Wochenmarktaktion ein toller Erfolg für die „Omas“

Wochenmarkt-Aktion am 26.05.2018

Am letzten Samstag im Mai startete unsere große Tombola auf dem Osnabrücker Wochenmarkt am Dom. Diese gemeinsame Aktion der Osnabrücker Marktbetreiber und der Hilfsorganisation HelpAge hat schon Tradition. Die Marktbetreiber stellten eine bunte Anzahl von Gewinnen zur Verfügung (diesmal waren es mehr als 650 Gewinne!), die morgens bereits am HelpAge Stand vor dem Dom die Tombola füllten. Die Gewinne stellen einen tollen Querschnitt des Warenangebotes des Wochenmarktes dar, egal ob Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse, Blumen, Säfte, Fahrradklingeln oder Verzehr-Gutscheine, für jeden Geschmack war etwas dabei – und mit einer Gewinnchance von 1:1, also jedes zweite Los gewinnt, hat der Loskauf direkt doppelt so viel Spaß gemacht.

Ein Teil der freiwilligen Helfer von HelpAge verkauften die Lose an die Wochenmarktbesucher und andere Helfer wiederum gaben die Preise am HelpAge Stand an die glücklichen Gewinner. Die Stimmung unter den Gewinnern und Helfern war ausgezeichnet, da sich neben den tollen Gewinnen auch noch das Wetter von seiner besten Seite gezeigt hat. Selbst diejenigen die eine Niete gezogen hatten, zeigten sich zufrieden, wussten sie doch, dass sie mit ihrem Los einen guten Zweck und Großmütter/Enkel-Projekte im südlichen Afrika unterstützen.

Bereits kurz vor Ende des Wochenmarktes waren alle Lose verkauft und die Gewinne abgeholt. Besonderer Dank geht an den Sprecher der Marktgemeinschaft, Ingo Witte, der wieder viele seiner Kollegen auf dem Wochenmarkt zu dieser Aktion mobilisiert hatte. Danken möchten wir besonders allen Spenderinnen und Spendern, die Lose gekauft haben und somit zu einem Gesamterlös der Tombola von 3.306,24 Euro beigetragen haben. Vielen herzlichen Dank im Namen der Großmütter und Enkel!

Mein Halbmarathon am 8. April 2018 in Berlin für HelpAge

– Ein Bericht von Judith Goertsches –

Schon lange war der Halbmarathon in Berlin auf meiner „Unbedingt-mal-machen-Liste„. Nachdem Berlin nun 15 Jahre meine Wahlheimat war, nimmt der zurückliegende Berliner Halbmarathon 2018 bei mir nun definitiv eine bleibende Erinnerung ein.

Von meinem Vater Lutz Hethey als „Pacemaker“ unterstützt begann mein persönliches Halbmarathonerlebnis eigentlich schon am Tag vorher. Der Laufspirit war bereits am Tempelhofer Feld zu spüren wo wir die Starternummern abholten und auf Hunderte ähnlich Laufbegeisterte stießen.

Der tatsächliche Start am Straußberger Platz am 8. April war für mich als Friedrichshainerin irgendwie ein Heimspiel. Ich hätte nicht gedacht, dass schon der Start bereits so emotional aufgeladen beginnt.

Bei dem Fototermin am Brunnen des Straußberger Platzes tauschten wir „Omaläufer*innen“ uns über unsere unterschiedlichen Motivationen und Erfahrungen im Spendensammeln aus. Beinahe ausnahmslos wurde von positiven und unterstützenden Erfahrungen beim Spendensammeln im Freundeskreis berichtet. Da einige Läufer*innen später beim Straußberger Platz ankamen entstanden 2 unterschiedliche Fotos und die Stimmung war erwartungsvoll aufgeladen.

Als der Countdown beim tatsächlichen Laufbeginn rückwärts gezählt wurde und wir Läufer*innen uns gegenseitig einen guten Lauf wünschten, war das definitiv ein Gänsehautmoment. Als Trägerin eines „Jede Oma zählt“- Trikots sorgte dieser Slogan auch schon vor dem Start als Gesprächsanlass und fand die Zustimmung und Begeisterung vieler Mitläufer.

Die Sonne schien und besseres Laufwetter hätte ich mir nicht vorstellen können. Die ersten Kilometer über den Alex, an „meiner“ Humboldt-Universität zu Berlin vorbei und dann weiter bis in den Westen waren einmalig und für mich persönlich ein Abschied und Revue passieren vieler zurückliegende Berlinmomente.

Die vielen Menschen, die am Weg standen und die Läufer*innen anfeuerten riefen auch immer mal wieder „Jede Oma zählt“ und „Ihr schafft das“. Auch das Wiedererkennen anderer „Omaläufer*innen“ während des Laufs rief ein Gemeinschaftsgefühl hervor und motivierte ungemein.

Auch wenn ich aufgrund einer plötzlichen Knieverletzung nur humpelnd und fern ab meiner angepeilten Zeit ins Ziel humpelte, werde ich den Halbmarathon in Berlin für HelpAge Deutschland definitiv im nächsten Jahr erneut angehen und kann diese Erfahrung auch anderen Läufer*innen nur ungemein empfehlen. Es ist so einfach mit der Spendenbox laufend Gutes zu tun und eindeutig eine persönliche Bereicherung und ein einmaliges Erlebnis.

Benefizlesung mit Hannelore Hoger ein voller Erfolg

Am 18. Mai veranstaltete unsere Schirmherrin und die Grimme-Preisträgerin Hannelore Hoger vor ausverkauftem Haus eine Benefizlesung für HelpAge im NOZ-Medienzentrum Osnabrück. Dabei trug sie Auszüge aus ihrem Buch „Ohne Liebe trauern die Sterne“ vor und gab wertvolle Eindrücke über ihr berufliches sowie privates Leben preis.

Im anschließenden Talk mit NOZ-Redakteur Stefan Alberti und Lutz Hethey unterstrich sie zudem ihr Anliegen, sich weiterhin für die oftmals vergessenen älteren Menschen einzusetzen und möchte HelpAge weiter unterstützen.

Wir freuen uns über diesen tollen Abend und bedanken uns herzlich für 4.000 Euro zugunsten unserer „Jede Oma zählt“-Kampagne!

 

Erster Media Markt Night Run

Media Markt veranstaltet mit HelpAge Deutschland e.V. einen Staffellauf während der Hausmesse am Freitag, 22. Juni 2018.

Start ist um 20:30Uhr auf dem Gelände des Media Marktes, Weberstr. 1 in 49191 Belm. Dieser Lauf ist ein Benefiz-Lauf für Jedermann! Eine Staffel besteht in der Regel aus 4 Personen (min. 2 und max. 4), die insgesamt 10 km laufen. Jede Runde auf dem Gelände des Media Marktes ist 1 km lang. Das Startgeld beträgt pro Staffel 28 Euro und geht in die Großmütter/Enkel-Projekte der HelpAge Kampagne „Jede Oma zählt“.

Hier gehts zum offiziellen Flyer

Unter allen LäuferInnen werden am Freitagabend nach dem Lauf attraktive Preise verlost und Staffelteilnehmer, die am Samstag 23.06.2018 die Hausmesse besuchen, nehmen bei Vorlage ihrer Startnummer noch an einer Sonderverlosung teil. An beiden Tagen der Hausmesse zeigen namhafte Hersteller ihre neuesten Trends und Innovationen. Unterstützt wird die Veranstaltung durch den Active Sportshop Osnabrück und dem reha-aktiv-os im Gesundheitszentrum Schinkelbad. Für die Zielverpflegung sorgt der Imbiss Schlaraffenland.

Ausschreibung und Anmeldung unter www.laufen-os.de

 

Charity-Partner des Remmers-Hasetal-Marathons

Am 23. Juni richtet der VfL Löningen zum 16. Mal den renommierten Remmers-Hasetal-Marathon aus. Wir freuen uns, diese größte Marathon-Veranstaltung Nordwestdeutschlands in diesem Jahr erstmalig als Partner zu unterstützen.

Egal ob beim Marathon, Halbmarathon, Staffel-Lauf, 10 km oder 5 km Lauf, die Teilnehmer können die Partnerschaft unterstützen, indem sie ganz einfach die mit dem „Jede Oma zählt“-Logo gekennzeichneten Spendenmatten überqueren. So werden jeweils 5 Euro zugunsten von Großmütter/Enkel-Projekten in Afrika und für das lokale Projekt „Laufend helfen in Löningen“ gespendet. Darüber hinaus kann unsere Arbeit durch eine Online-Spenden-Aktion unterstützt werden, durch die Freunde, Bekannte, Verwandte und Arbeitskollegen zu einer Spende für den guten Zweck motiviert werden. Unter allen Teilnehmern der Online-Spenden-Aktion wird zudem ein Startplatz für den 45. BMW Berlin Marathon 2018 verlost – Gutes tun lohnt sich also gleich doppelt! Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Wir freuen uns schon auf diesen tollen Lauf und wünschen uns viele Omas am Start, die mit unserem Frontmann Abdelmajeed um den Sieg kämpfen.

Vorbericht Firmenstaffellauf am Rubbenbruchsee

Uli Stein freut sich auf die Siegerehrung (P.S.: Unser Pokal sieht anders aus 😉 )

Am 09. Juni 2018 werden wir zum achten Mal den Firmenstaffellauf am Rubbenbruchsee veranstalten. Wir freuen uns, dass dieser Lauf mit großem Erfolg schon seit Wochen ausverkauft ist. In diesem Jahr werden 36 Teams in diesem besonderen Wettbewerb an den Start gehen – gewonnen hat die Mannschaft, die mit möglichst vielen gelaufenen Runden zuerst alle Läufer ins Ziel bringen konnte. Als besonderes Highlight wird der Lauf durch den ehemaligen Nationaltorhüter Uli Stein, der die Schirmherrschaft für die Teams und den Startschuss übernimmt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und dem Teilnehmerfeld findet ihr hier.

 

45. BMW Berlin-Marathon am 16. September 2018

Das Spektakel an der Strecke des BMW BERLIN-MARATHON mit fast 45.000 Teilnehmern, über 80 Live-Bands, einer Million Zuschauern und der nie abreißenden Begeisterung sucht seinesgleichen in der Welt des Langstreckenlaufes. Die Marathonhelden schwärmen von der energiereichen Welle, die sie über den schnellsten Marathonkurs der Welt trägt. Den emotionalen Höhepunkt beim Durchlaufen des Brandenburger Tores 400 m vor der Ziellinie werden sie nie vergessen. Auf Berlins Straßenpflaster sind schon zehn Weltrekorde und unzählige persönliche Bestzeiten gelaufen worden.

HelpAge wird als offizieller Charity-Partner der SCC Berlin Events GmbH auch in diesem Jahr wieder mit über 170 Charity-LäuferInnen in Berlin an der Startlinie stehen. Alle diese LäuferInnen verbinden ihren Marathon Lauf mit dem guten Zweck und sammeln Spenden für die Kampagne „Jede Oma zählt“. Einige wenige Startplätze für die bereits seit Ende 2017 ausverkaufte Veranstaltung hat HelpAge noch zu vergeben.

Jetzt schnell registrieren unter:

www.helpage.de/aktivwerden/laufveranstaltungen/berlin-marathon

Ausstellung „Stille Heldinnen – Das Leben nachhaltig gestalten.“ geht auf Reisen

Hole sie auch in Deine Stadt!

Am 18.04.2018 wurde die modern und frisch gestaltete Wanderausstellung „Stille Heldinnen“ feierlich in Osnabrück in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt eröffnet. Es hat uns besonders gefreut, dass Lydia, Esther und Edimund von unserem Projektpartner KwaWazee vor Ort waren und allen Läufern ein „kleines Dankeschön“ überreicht haben. Unser Schirmherr Dr. Henning Scherf hat es sich auch nicht nehmen lassen, bei der Premiereneröffnung vor Ort zu sein, unsere Projektpartner persönlich vorzustellen und das Publikum mit seinen Worten zu begeistern. „Mit HelpAge gibt es endlich eine Organisation, die sich dem Schicksal der älteren Frauen annimmt“, so Scherf. Die Entwicklung von HelpAge verfolgt er sehr nah mit und ist beeindruckt von der Erfolgsstory.

Die Ausstellung „Stille Heldinnen – Das Leben nachhaltig gestalten.“ thematisiert neben den Schicksalen der tansanischen Frauen die weltweit geltenden UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, kurz SDGs). Anhand von Fotos, Interviews, Stellwänden, aber auch interaktiven Ausstellungselemente wie VR-Brillen, Tablets und einer eigens für die Ausstellung entwickelten App werden sechs dieser Ziele anhand der Lebenssituation der Großmütter aufgezeigt. Besonders ins Auge fallen die lebensgroßen Aufsteller der Großmütter.

Die SDGs sind durch die Verknüpfung mit dem Alltag der Frauen sehr greifbar und mit vielen Sinnen erlebbar. Die dargestellten Heldinnen lassen lebendig werden, was die SDGs von ihnen und ihrer Umgebung einfordern: Subsidiarität par Excellence, generationsübergreifenden Zusammenhalt und zum Teil überraschend einfache Lösungen im herausfordernden Umgang mit knappen Ressourcen wie Boden und Wasser. Auf diese Weise gestalten die Großmütter ihr Leben nachhaltiger – und die Welt enkelgerechter. >> Weitere Informationen

Deine Ansprechpartnerin zur Ausstellung ist unsere neue Kollegin

Nadine Böttcher: 0541-58054065, boettcher@helpage.de

Gefördert wird die Wanderausstellung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung.

38. Berliner Halbmarathon am 08. April 2018

Am letzten Sonntag startete um 10:05 Uhr bei strahlendem Sonnenschein der 38. Berliner Halbmarathon. Insgesamt standen 36.000 LäuferInnen an der Startlinie, darunter fast 80 „Oma“-LäuferInnen, die sich der Kampagne „Jede Oma zählt“ angeschlossen hatten und auf einer Online-Spenden-Box vor ihrem Lauf bei Freunden, Verwandten, Bekannten und Arbeitskollegen Spenden für die Großmütter/Enkel-Projekte gesammelt haben. Insgesamt ist dadurch die stolze Summe von fast 20.000 Euro zusammengekommen!

HelpAge sagt im Namen der Großmütter und Enkel DANKE!

Erick Kiptanui hat beim Berliner Halbmarathon mit einem Streckenrekord überrascht:

Der Kenianer gewann das Rennen mit der Weltklassezeit von 58:42 Minuten und stellte damit auch die Jahresweltbestzeit ein. Der kenianische Newcomer, der am Sonntag erst sein drittes Rennen in Europa lief und dabei seinen dritten Sieg feierte, erzielte auf der schnellen Strecke sogar die fünftbeste je gelaufene Zeit und verpasste den Weltrekord um lediglich 19 Sekunden.

Erste Frau war die für Grün-Weiß Kassel startende Äthiopierin Melat Kejeta mit 69:04 Minuten.

Schnellste „Oma“ war bei den Frauen Kristina Höhl (GER) in 1:45:58 und bei den Männern Patrick Jaberg (SUI) in 1:15:50. Herzlichen Glückwunsch!

6. Fahrradmesse knüpft an den Erfolg des letzten Jahres an

Am Sonntag, 04.03.2018 war HelpAge wieder Charity-Partner auf der Osnabrücker Fahrradmesse im Autohaus Härtel.

Über 7.000 Besucher verzeichnete die Fach- und Publikumsmesse mit mehr als 75 Austellern rund um das Thema Fahrrad und Fahrradreisen.

HelpAge sorgte mit einem großen Kuchenbuffet und einer Würstchen-Bude für das leibliche Wohl der Besucher und der Austeller. Über 60 Kuchen spendeten Freiwillige in diesem Jahr und trugen so zu der stolzen Spendensumme von fast 8.000,00€ bei.

Bei unserer bunten Tombola mit über 450 attraktiven Preisen wurde Jung und Alt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. In diesem Jahr konnten wir sogar drei große Hauptpreise verlosen:

ein nagelneues Kinderfahrrad vom Zweirad Liebig gewann Karina Klug . Der zweite Hauptpreis in Form eines Fahrradairbags von Hövling vom Zweiradcenter Bücker erhielt Helmut Berelsmann. Den Top-Preis in der Tombola zog und das ist mehr als außergewöhnlich, die selbe Gewinnerin wie im letzten Jahr: Siegrid Koch. Es ist eine 6-tägige Hase-Ems-Fahrradreise für zwei Personen gestiftet von Hasetal Touristik in Löningen.

 

 

Selbstverständlich waren unsere Charmützen auch mit vor Ort und verkauften an ihrem bunten Stand selbsgestrickte Mützen, Handschuhe – und sogar Sparstrümpfe!

Ein stolzer Betrag in Höhe von knapp 8.000,00€ fließt nun in die Projekte unserer Kampagne „Jede Oma zählt“ und unterstützt damit Großmütter-/Enkel-Projekte im südlichen Afrika.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle vielen fleißigen Helfer vor, während und nach der Fahrradmesse, an alle Kuchenbäcker und Kuchenbäckerinnen und an die Händler, die unsere Tombola mit Hilfe ihrer großzügigen Spenden zu einer bunten Attraktion gemacht haben.