JOZ-Jahresabschluss beim 38. OTB-Silvesterlauf

Traditionell haben wir unser „Jede Oma zählt“ Lauf-Jahr gebührend verabschiedet und sind mit mehr als 50 „Oma“-Läuferinnen und Läufern beim 38. OTB-Silvesterlauf Osnabrück am 31.12.2017 an den Start gegangen.

Bei durchwachsenem Wetter nahmen insgesamt über 3.000 LäuferInnen dort teil – ob beim Walking, Bambini- oder Jedermannlauf, bei der 5,6km keeeper Kurzstrecke oder dem 10km langen WMS Hauptlauf. Ein Top-Ergebnis für die „Omas“ erzielte Abdelmajeed Abdallah. Nach einem spannenden Zweikampf an der Spitze kam er sieben Sekunden nach dem diesjährigen Gewinner und OTB-Läufer Marius Hüpel ins Ziel. Damit errang er den zweiten Platz in der sensationellen Zeit von 0:32:38,13 auf der 10km Strecke und für „Jede Oma zählt“.

Vielen Dank an alle Läuferinnen und Läufer und natürlich alle, die uns an der Strecke unterstützt haben.

Das war mal wieder ein großartiger Jahresabschluss mit Euch und jetzt freuen wir uns auf ein erfolgreiches (Lauf-)Jahr 2018!

Hier geht’s zu den Ergebnissen: https://www.laufen-os.de/

Fotos findet Ihr wie immer in unserer Bildergalerie.

38. OTB Silvesterlauf am Sonntag, 31. Dezember 2017

Liebe „Omas“,

es ist mittlerweile gute Tradition, dass wir „Jede Oma zählt“ Läuferinnen und Läufer uns beim Osnabrücker Silvesterlauf noch einmal im „alten Jahr“ sehen und dieses dann läuferisch ausklingen lassen. So wollen wir es auch dieses Jahr halten.

Wir freuen uns über jede „Oma“ die beim 38. OTB Silvesterlauf Sonntag, 31. Dezember 2017 mit uns läuft oder uns an der Strecke unterstützt. Anmelden könnt Ihr Euch unter www.laufen-os.de.

Vor dem Start würden wir gerne von allen „Omas“ ein großes „Familien“-Foto machen und bitten Euch am 31.12.2017 um 11:30 Uhr zur Tribüne ins Stadion auf die Iloshöhe zu kommen.

Wir freuen uns auf euch!

Gruß

Rike, Mohamed, Lutz und Mathias

Der Ältestenrat vom 30.11.2017

Vor zwei Wochen fand unser alljährlicher HelpAge-Ältestenrat statt: Bei einem leckeren Essen an einem Samstagnachmittag konnten wir das Jahr 2017 Revue passieren lassen und zusammenfassen was wir gemeinsam erreicht haben. Andreas hat seinen spannenden Reisebericht aus Tansania vorgestellt, bei der er einen einzigartigen Einblick in die Projekte geben konnte. Wir konnten in einer gemeinsamen aktiven Runde viele Anregungen, Kritik und Hinweise vom Ältestenrat aufnehmen, die wir gerne im nächsten Jahr umsetzen werden – vielen Dank dafür! Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2018 mit vielen spannenden Veranstaltungen. Hier gibt’s das detaillierte Protokoll zum nachlesen:

Protokoll Ältestenrat 30_11_2017 – HelpAge Deutschland e.V.

Foto: Reinhard Rehkamp

Bewegender Bericht von Konrad Stöhr über den Elite-Läufer Chalachew Tiruneh

Unser Fotograf Konrad Stöhr besuchte den Oma-Eliteläufer Chalachew Tiruneh und berichtet hautnah über die Lebens- und Trainingsverhältnisse in seiner Heimat Äthiopien und was der BMW-BERLIN MARATHON für ihn bedeutet.

Ein bewegender und äußerst interessanter Bericht mit authentischen Fotos auf vier Doppelseiten in der aktuellen Ausgabe der Runner’s World 12/2017.

Unsere Empfehlung: Kaufen und Lesen! 🙂

 

 

„Oma“-Läufer des Jahres 2017 – Christian Mauser

Zum „Oma“-Läufer des Jahres wurde in diesem Jahr der Berliner Christian Mauser geehrt. Er wurde bei seinem Berlin Marathon 2016 auf die „Omas“ aufmerksam und wollte beim 44. BMW Berlin Marathon 2017 auf jeden Fall für die „Omas“ an der Startlinie stehen. Motiviert wurde er vor allem durch die Genesung seines kleinen Sohnes nach einer schweren Erkrankung. Nachdem Christian von den Großmütter/Enkel-Projekten in Tansania hörte und erfuhr, dass HelpAge mit der Kampagne „Jede Oma zählt“ dort Unterstützung leistet, war für ihn klar, dass er etwas von dem Glück, das ihm zu Teil wurde zurück geben möchte. Fortan brannte Christian für die gute Sache und sammelte auf seiner Online-Spenden-Box gesamt mehr als 100 Spenden und insgesamt die großartige Summe von 6.363,72€.

Ganz nebenbei kreierte er für HelpAge auch noch eine „Oma“-Cap, die für den guten Zweck verkauft wurde (wer Interesse hat, kann für 12 € noch eines der letzten Exemplare hier bestellen!) und trainierte hart für seinen Marathon am 24.September 2017 in Berlin. Den Marathon finishte Christian in einer sehr guten Zeit von 3:30:26! Sein nächstes Ziel wird der 38. Berliner Halbmarathon am 08. April 2018 sein. Natürlich im „Oma“ Lauf-Shirt. Was sonst?

HelpAge bedankt sich bei Christian Mauser und wünscht eine erfolgreiche Laufsaison 2018!

 

Radeln für einen guten Zweck – Ing. Hans Tovar&Partner

Eine wunderbare Charity-Aktion mit dem ganzen Team: Die Geschäftsleitung des Ingenieurbüros Hans Tovar & Partner (Osnabrück) ruft in jedem Jahr die Mitarbeiter dazu auf, die Sommerzeit zu nutzen und mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Um eine zusätzliche Motivation zu geben, wird durch das Unternehmen jeder Kilometer, den die Kollegen mit dem Rad zur Arbeit fahren, in einen Spendenbeitrag umgewandelt. Das Ergebnis ist eine Spende über 600€, die Lutz  kürzlich von Hans Tovar und Stefan Wiermann in Empfang nehmen konnte. Bei der Gelegenheit stellte er auch noch einmal unseren Verein und die Verwendung der Spende vor.

Wir sagen DANKE für die großartige Aktion und die Unterstützung!

von links nach rechts: Stefan Wiermann, Lutz Hethey und Hans Tovar

Unser Besuch bei der SCC Berlin Events GmbH

Am 21.12.2017 machten sich Lutz und Mathias auf den Weg nach Berlin um als offizieller Charity-Partner beim Veranstalter des BMW BERLIN-MARATHON den Abschlussbericht vorzulegen. Der Besuch hat mittlerweile Tradition und entsprechend herzlich wurden wir von Ines Rentsch (Einsatzbereich Marketing und Sponsoring) und Nadine Mietke (Einsatzbereich Assistenz sportl. Leitung) empfangen. Alle waren sich einig, dass das (Lauf-)Jahr 2017 ausgesprochen erfolgreich für die Charity-Partnerschaft gewesen ist und man die gute Zusammenarbeit im nächsten Jahr fortsetzen will. Das gilt natürlich für den 45. BMW BERLIN-MARATHON als auch für den 38. Berliner Halbmarathon. Beim Halbmarathon verfügen wir mittlerweile über ein Startplatz-Kontingent von 100 Startplätzen und beim Marathon über 200 Startplätze. Nadine Mietke hat uns große Hoffnung gemacht, dass unsere schnellste „Oma“, der Äthiopier Chalachew Tiruneh, im kommenden Jahr wieder als Elite-Läufer vom BMW BERLIN-MARATHON eingeladen wird.

P.S.: Einen bewegenden Bericht über Chalachew gibt es von Konrad Stöhr in der aktuellen Ausgabe der Runner’s World 12/2017:

„Ein Afrikaner sucht das Glück“

 

Im Bereich Charity-Partnerschaft werden wir auch noch etwas enger zusammen rücken, denn soeben hat Renndirektor Mark Milde an Lutz die Einladung ausgesprochen, als Charity-Partner an der nächsten großen Pressekonferenz am 18.12.2017 in Berlin teilzunehmen. Der Einladung werden wir natürlich gerne Folge leisten!

Wir freuen uns auch im kommenden Jahr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der SCC Berlin Events GmbH.

Für alle LäuferInnen heißt es somit: HelpAge hat Startplätze für den 38. Berliner Halbmarathon am 08. April 2018 und den 45. BMW BERLIN-MARATHON 2018 am 16. September 2018. Wer 10 € pro Kilometer an Spenden für den guten Zweck bei Freunden, Bekannten und Verwandten sammelt, bekommt das Startticket geschenkt.

Mehr Infos unter www.helpage.de

Gesundheitszentrum GSW für „Jede Oma zählt“

Wir freuen uns über eine neue Partnerschaft für „Jede Oma zählt“. Das Gesundheitszentrum GSW (Schwabe/Westphal aus Westerkappeln), das im letzten Jahr bereits unseren Florian Siepelmann beim 6-Stunden-Lauf gesponsert hat, hält uns die Treue und hat anlässlich der Neueröffnung 250,- Euro für unsere Großmütter/Enkel-Projekte gespendet.

„Wir finden eure Laufaktion bemerkenswert und möchten HelpAge auch in Zukunft zur Seite stehen – mit Spenden für die Projekte und mit unserem Knowhow – wir helfen den Omaläufern wieder auf die Beine wenn die Muskeln mal Probleme machen“ sagte Mitinhaber Maik Westphal bei der Eröffnungsfeier.

Mehr dazu unter:  www.gsw-westerkappeln.de

Benefizkonzert im Blue Note mit Nina Hoger und Ulla von Daelen

Am Samstag, 16. Dezember 2017 findet unser alljährliches Weihnachts-Benefizkonzert  im Blue Note statt. Lass dich verzaubern in die Winter-Weihnachtswelt mit Nina Hoger und Ulla von Daelen und erlebe mit einer Harmonie von Lesung und Harfenspiel einen ganz besonderen „Weihnachtsschmaus“.

Die bekannte Schauspielerin Nina Hoger lässt Dich abtauchen in die Welt der Weihnachtsliteratur von Erich Kästner, Heinrich Böll, Hans Fallada, George Tabori, aber auch einigen unbekannteren Werken. Begleitet wird die Schauspielerin mit innovativer Harfenmusik von Ulla van Daelen. Als Komponistin, Interpretin und Arrangeurin bewegt sie sich stilsicher zwischen Klassik, Jazz, Folk und Pop und fasziniert mit eigenen Interpretationen der schönsten Weihnachtslieder.

VVK: 19€, AK: 22€ (Die Erlöse fließen in unsere weltweiten Hilfsprojekte)

Tickets gibt es hier.

Alle Daten auf einen Blick:

Schauspielerin Nina Hoger und Harfenistin Ulla van Daelen – Foto: Andreas Schmieding

Datum: 16.12.2017

Einlass: ab 18:30 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Blue Note – Bar, Bühne und Lounge im Cinema Arthouse

Erich-Maria-Remarque-Ring 16, 49074 Osnabrück

Telefon: 0541 600 650

Weitere Informationen finden Sie unter www.cinema-arthouse.de/kino/blue-note

Ältestenrat der „Omas“ trifft sich am 30.11.2017!

Einmal im Jahr treffen sich die LäuferInnen von „Jede Oma zählt“ um ihren Ältestenrat abzuhalten. Am Do, 30.November 2017 um 19:30 Uhr ist es wieder soweit. Wir treffen uns im „Herr von Butterkeks“ in der Augustenburgerstr. 2 in 49078 Osnabrück. Das Butterkeks öffnet extra für uns und hat auch Getränke und ein paar leckere Speisen im Angebot!

Mathias Hornung wird über die geleistete Arbeit in 2017 berichten und eine Vorausschau auf das Jahr 2018 geben. Andreas Landwehr und Lutz Hethey werden einen tollen Vortrag über ihre Reise zu den Großmüttern in Tansania halten.

Beim Ältestenrat können natürlich alle „Jede Oma zählt“ LäuferInnen mitmachen (auch solche, die es noch werden wollen). Wir freuen uns auf einen schönen, informativen Abend!